Prof. Dr.-Ing Rolf P. Gieler

 Sachverständiger für

  • Schäden an Stahlbeton- und Spannbetonbauwerken
  • Schäden an Stahlbauwerken
  • Schäden an Beschichtungen auf Stahl, Beton und Kunststoffen
  • Energieeffizienz von Gebäuden

 Sachkundiger Planer im Sinne des DAfStb 

 

 Leistungen

  • Objektuntersuchung
  • Schadensdiagnose
  • Laboruntersuchungen
  • Instandhaltungsplanung
  • Instandsetzungsplanung
  • Ausführungsüberwachung
  • Optimierung der Energieeffizienz
  • Privatgutachten
  • Gerichtsgutachten

 

 

Wir finden die Lösung für Sie.

Seit vielen Jahren sind wir auf den Gebieten der Instandhaltung von Stahlbeton- und Spannbetonbauwerken, Stahlbauwerken und der Bauphysik tätig.  

Dank unserer langjährigen Erfahrung sind wir in der Lage, Bauwerke mit modernen Geräten systematisch zu inspizieren und die Ursachen für Schäden zu analysieren.

 

Stahl- und Spannbetonbauwerke - Sachkundiger Planer

Als Sachkundige Planer gemäß der Richtlinie des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton erstellen wir als Partner der Auftraggeber Konzepte für den Schutz und Erhalt von Stahlbeton- und Spannbetonbauwerken.

 

Stahlbauwerke - Korrosionsschutz

Stahlbauwerke untersuchen wir mit geeigneten Geräten und entwickeln wirtschaftliche Konzepte zum Korrosionsschutz.

 

Bauphysik und Energieeffizienz

Die Themen der Bauphysik und der Optimierung der Energieeffizienz gehören zu unserem Leistungsumfang. Insbesondere entwickeln wir Konzepte für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) für den optimierten Einsatz von Energie. Auch bei Problemen wie Schimmelbildung stellen wir unsere Erfahrung gern zur Verfügung.

 

Private und gerichtliche Gutachten

Als Sachverständiger erstellt Prof. Dr.-Ing Gieler private und gerichtliche Gutachten.

 

Mitarbeit in Gremien

Durch eigene Fortbildung und aktive Mitarbeit in Gremien geben wir unsere Erfahrung weiter und gleichen unsere Kenntnisse laufend mit dem aktuellen Stand
von Wissenschaft und Technik an.

 

Lehre, Fortbildung

Durch Lehrtätigkeit an Weiterbildungsinstitutionen und bei Fachveranstaltungen geben wir das in über 30 Jahren gesammelte Wissen aus der Praxis gerne an Sie weiter.

 

 

 

 

 

 

 

AKTUELLES

Archiv

Ältere Meldungen finden Sie im Archiv.

TERMINE

6. WTA-Kolloquium Betoninstandhaltung in Hamburg

Das 6. WTA-Kolloquium Betoninstandhaltung mit dem Schwerpunkthema WasserBauwerke am 25. Juni 2019 in Hamburg behandelt Themen aus den Bereichen
  • Gesetze und Regelwerke,
  • Monitoring und Inspektion, 
  • Chloridbeanspruchung, 
  • Ausführung und Forschung.
Bei Wasserbauwerken, Trinkwasser- und Abwasserbauwerken sowie anderen permanent durch Wasser beanspruchten Objekten liegen meist neben üblichen aus der Umwelt und der Atmosphäre resultierenden Angriffen auf den Beton und die Bewehrung besonders ausgeprägte Beanspruchungen, wie z.B. ein intensiver Frostangriff, Chlorideinwirkung, besondere mechanische Beanspruchungen durch Hydroadrasion oder Auslaugung durch Wassereinwirkung vor. Daher sind bei derartigen Bauwerken neben der frühzeitigen Einbindung von Fachleuten auch intensive Abstimmungen zwischen den Verantwortlichen in jeder Phase des Projektes erforderlich. Das Kolloquium soll sowohl den Eigentümern von wasserbeanspruchten Bauwerken, Mitarbeitern aus Planungs- und Ingenieurbüros, Baufirmen und Herstellerwerken, aber auch Denkmalpflegern, Sachverständigen, Architekten und Vertretern von Behörden in aktuellen und grundlegenden Fragestellungen Antworten und Lösungsperspektiven bieten.
 
Weitere Informationen (Flyer): hier.