Weihnachten 2018

15.12.2018 - Allen Freunden und Geschäftspartnern wünschen wir eine besinnliche Adventszeit, erholsame Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in ein erfolgreiches Jahr 2019, mehr ... Die Weihnachtskarte als pdf-Datei.


TAE-Seminar Instandsetzung von Betonbauteilen im Brücken- und Ingenieurbau

Im Rahmen des TAE-Seminars Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen im Brücken- und Ingenieurbau am 10./11.12.2018 wird Prof. Gieler über die Überwachung des Bauwerkszustandes und die Schadenserkennung bei Stahl- und Spannbeton berichten. Weitere Informationen finden Sie hier.


GUEP Planertag 2018

Am 28.11.2018 findet in Köln der GUEP Planertag 2018 statt, an dem Prof. Dr.-Ing. Gieler teilnehmen wird, um sich über den aktuellen Stand Normung sowie weitere Themen im Bereich der Betoninstandhaltung zu informieren. Durch regelmäßige Schulung wollen wir sicherstellen, dass unsere Kunden stets optimal beraten und in der Planung unterstützt werden.
 

10.11.2018 - Fachkongress »Flugdach – Faltwerk – Fertigteile

Die in Leipzig im Rahmen der Messe "Denkmal" stattfindende Veranstaltung des IRB-Verlages gemeinsam mit der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger (VDL) und der Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e. V. (WTA) wird die Bauwerke aus der Nachkriegszeit im Fokus haben. Prof. Dr.-Ing. Gieler wird im Rahmen der Veranstaltung über "Denkmalgerechte Instandsetzung historischer Stahlbetonbauwerke – Regelwerke und technische Möglichkeiten" berichten.


5. WTA-Kolloquium Betoninstandhaltung

Am 19.06.2018 fand in Brünn das 5. WTA-Kolloquium Betoninstandhaltung statt. Die Veranstaltung wurde vom Referat 5 (Beton) der WTA International e.V. und der Faculty of Civil Engineering an der TU Brünn (BUT) zusammen mit der Concrete Structures Repair Association organisiert. Im Fokus standen neueste Erkenntnisse aus dem Bereich des Instandsetzens von Betonbauwerken. Durch das Programm führten Prof. Dr.-Ing. R. Drochytka (BUT), Assistent Professor Dr. Pavel Reiterman (Czech Technical University in Prague of CMI Engineering) und Prof. Dr.-Ing. Rolf P. Gieler. Eine Übersicht über die Vorträge enthält der Flyer zur Veranstaltung.


7. BauSV-Fachtagung

Am 07.06.2018 findet in Köln die 7. Fachtagung »Der Bausachverständige« mit dem Themenschwerpunkt "Chloride, Korrosion und Co. - Problemfall Parkbauten: Tyische Schäden erkennen und sanieren." statt, an dem Prof. Dr.-Ing. Gieler als Fachreferent teilnehmen wird.  Der Titel seines Vortrags lautet: "Von der Betoninstandsetzung zur Betoninstandhaltung. Welche Maßnahmen fordern Regelwerke im Lebenszyklus der Bauwerke neben der Instandsetzung?".  


26. Fachsymposium Betoninstandhaltung der LIB NRW 2018 

Am 01.02.2018 fand das 26. Fachsymposium Betoninstandhaltung heute für die Zukunft im Kongresszentrum der Dortmunder Westfalenhalle statt.  Prof. Dr. Gieler berichtete dort über das Thema "Regelwerke der Betoninstandhaltung und Denkmalpflege – ein Widerspruch?". Eine Nachlese des Veranstalters finden Sie hier.


4. WTA-Kolloquium Betoninstandhaltung in Erfurt

20.06.2017 - Auch in diesem Jahr findet ein WTA-Kolloquium zum Thema Betoninstandhaltung statt. Dabei stehen historische Betonkonstruktionen im Fokus. Weitere Informationen enthält der Flyer zur Veranstaltung.


TAE-Lehrgang Sachkundigen Planer 2018

Ab dem 19.02.2018 wird an der TAE erneut der Zertifikatslehrgang mit Weiterbildung zum Sachkundigen Planer nach der Richtlinie des DAfStb unter Mitwirkung von Prof. Dr. Gieler stattfinden.


22./23.02.2018 - TAE-Lehrgang Korrosionsschutz in 2018

Am 22./23.02.2018 findet erneut das Seminar „Korrosionsschutz nach DIN EN ISO 12944“ unter der Leitung von Prof. Dr. Rolf P. Gieler an der TAE statt. Weitere Informationen hier.


Fachfortbildung "Fachplaner für Bauwerksinstandsetzung nach WTA 2017

Am 25.08.2017 wird Prof. Dr. Gieler im Rahmen der Fachfortbildung "Fachplaner für Bauwerksinstandsetzung nach WTA" 
am Europäischen Institut für postgraduale Bildung (EIPOS), einem Unternehmen der Technische Universität Dresden, erneut 
zum Thema Schutz und Instandsetzung von Stahlbetonbauteilen referieren.


Weihnachten 2017

15.12.2017 - Allen Freunden und Geschäftspartnern wünschen wir eine besinnliche Adventszeit, erholsame Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in ein erfolgreiches Jahr 2018. Die Weihnachtskarte als pdf-Datei.


Zukünftige Normen zum Korrosionsschutz von Stahlbauten

24.08.2016 - Gegenwärtig werden alle Teile der DIN EN ISO 12944-Reihe überarbeitet. Aktuell läuft das Einspruchsverfahren für die veröffentlichten Entwürfe. Am 23.08.2016 fand in Berlin die Einspruchsitzung für DIN EN ISO 12944 Teil 5 statt, an der Prof. Gieler teilnahm, um die eingereichten Einsprüche zu erläutern. Die Normen-Entwürfe sind über den Beuth-Verlag zu beziehen.


Fachplaner für Bauwerksinstandsetzung nach WTA

Am 07.12.2017 beginnt in Stuttgart am Europäischen Institut für postgraduale Bildung GmbH (EIPOS) die Fachfortbildung Fachplaner für Bauwerksinstandsetzung nach WTA starten. Prof. Dr.-Ing. Gieler wird als langjähriger Referent des EIPOS am 08.12.2017 die wesentlichen Grundlagen zum Schutz und zur Instandsetzung von Stahlbetonbauteilen erläutern. Schwerpunkte des eintägigen Themenblockes sind Schadensmechanismen bei Bauteilen aus Stahlbeton, Beton-/Stahlkorrosion, Untersuchungsmethoden und Beurteilungskriterien, Instandsetzungsmethoden, Planung der Instandhaltung.


30.11.2017 - 7. Sachverständigentag der WTA-D 

Die in Weimar stattfindende Veranstaltung der Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e. V. (WTA) wird unter dem Leitthema Sanieren nach Norm – Sanierung als Regelfall? die Auswirkung aktueller Normen auf die Sanierung von Bestandsgebäuden im Fokus haben. Prof. Dr.-Ing. Gieler wird im Rahmen des 7. Sachverständigentages der WTA-D über Regelwerke in der Betoninstandsetzung und Denkmalpflege - ein Widerspruch? berichten.


11./12.12.2017 - TAE-Seminar Instandsetzung von Betonbauteilen im Brücken- und Ingenieurbau

Im Rahmen des TAE-Seminars Schutz und Instandsetzung von Betonbauteilen im Brücken- und Ingenieurbau wird Prof. Gieler über die Überwachung des Bauwerkszustandes und die Schadenserkennung bei Stahl- und Spannbeton berichten. Weitere Informationen finden Sie hier.


GUEP Planertag 2017

11.11.2017 - Am 14.11.2017 findet in Köln der GUEP Planertag 2017 statt, an dem Prof. Dr.-Ing. Gieler teilnehmen wird, um sich über den aktuellen Stand Normung sowie weitere Themen im Bereich der Betoninstandhaltung zu informieren. Durch regelmäßige Schulung wollen wir sicherstellen, dass unsere Kunden stets optimal beraten und in der Planung unterstützt werden.


Neues WTA-Referat Stahl/Glas gegründet

06.10.2017 - Ergänzend zu den bestehenden Referaten wurde auf der letzten Sitzung des erweiterten Präsidiums die Gründung eines Referats "Stahl / Glas" (Arbeitstitel) beschlossen, um vor allem Themen des Korrosionsschutzes von Stahlbauwerken und der Erhaltung von Bauwerken und Denkmalen aus Stahl und Glas zu bearbeiten. Prof. Dr.-Ing. Gieler war maßgeblich an der Förderung des Vorhabens beteiligt. Weitere Informationen für Interessierte: siehe WTA e.V.


Zukünftige Instandhaltungsrichtlinie des DAfStb - Einspruchverfahren wieder gestartet

17.07.2017 - Die zukünftige Instandhaltungsrichtlinie des DAfStb ist im Gelbdruck erschienen und das zwischenzeitlich unterbrochene Einspruchverfahren wurde wieder gestartet, siehe Pressemitteilung des DAfStb.

Das Regelwerk wird die seit 2001 gültige Instandsetzungsrichtline ersetzen und wesentliche Neuerungen enthalten. U. a. wird die Instandhaltungsrichtlinie mit europäischen Regeln harmonisiert sein.


Europäische Kommission stellt Verfahren wegen Vertragsverletzung zu Bauprodukten ein

17.07.2017 - Die Europäische Kommission hat heute das gegen Deutschland laufende Vertragsverletzungsverfahren in Bezug auf Bauprodukte eingestellt. Damit erkennt die Kommission an, dass das 2014 zur damals geltenden Bauproduktenrichtlinie (89/106/EWG) ergangene Urteil des Gerichtshofs der Europäischen Union (Rechtssache C-100/13) in Deutschland vollständig umgesetzt wird, siehe BMUB BMUB Pressemitteilung Nr. 248/17 | Bauwesen.


Von der Betoninstandsetzung zur Betoninstandhaltung - Fachbeitrag in Bausubstanz 2 2017

17.07.2017 - Prof. Gieler erläutert die erforderlichen Maßnahmen im Sinne des zukünftigen WTA-Merkblatts "Instandhaltung" und der zukünftigen DAfStb-Richtlinie "Instandhaltung von Betonbauteilen" in dem jetzt erschienen Artikel in der Fachzeitschrift Bausubstanz 2|2017 des Fraunhofer IRB Verlags.


 TAE-Lehrgang Sachkundigen Planer 2018

Ab dem 19.02.2018 wird an der TAE erneut der Zertifikatslehrgang mit Weiterbildung zum Sachkundigen Planer nach der Richtlinie des DAfStb unter Mitwirkung von Prof. Dr. Gieler stattfinden.


TAE-Lehrgang Korrosionsschutz in 2018

Am 22./23.02.2018 findet erneut das Seminar „Korrosionsschutz nach DIN EN ISO 12944“ unter der Leitung von Prof. Dr. Rolf P. Gieler an der TAE statt.


Restaurierung von Stahlbauten

23.03.2017 - Über die Restaurierung von Stahlbauten berichtete Dipl.-Ing. Jens Daube, planinghaus architekten BDA, im Zentrum für Fortbildung in Duisburg. Nach einem einführenden Vortrag zur generellen Problematik bei der Sanierung von Technikdenkmalen mit dem Schwerpunkt Eisen und Stahl erfolgten Hinweise zu den technischen Rahmenbedingungen der Instandsetzung. An der von der Architektenkammer NRW als Fortbildung anerkannten Veranstaltung nach Prof. Gieler teil.Mitarbeit in SpA zu CEN/TC 346


Erhaltung des kulturellen Erbes

08.03.2017 - Prof. Gieler wurde bei der diesjährigen Sitzung des deutschen Spiegelausschusses zu CEN/TC 346 Erhaltung des kulturellen Erbes als Mitarbeiter in das nationale Gremium aufgenommen, um seine Erfahrungen auf dem Gebiet des Schutzes und der Erhaltung von Betonbauwerken einzubringen.


IMPRESSIONEN AUS KUBA - Vortrag an der Hochschule Coburg

12.01.2017 - Prof. Gieler berichtete vor Studierenden und Professoren der Fachbereiche Architektur und Bauingenieurwesen an der Hochschule Coburg in seinem Vortrag über kubanische Bauten der Moderne aus der revolutionären Phase sowie deren Zustand heute (Poster). Vorgestellt wurden weiterlesen ...


Hoch hinaus mit der Feuerwehr - Inspektion einer Kirche

30.12.2016 - Kurz vor Weihnachten fand die Inspektion einen Glockenturms und der Fassade des Kirchenschiffs der Katholischen Kirchengemeinde Sankt Michael in Bad Orb statt. weiter ...


Weihnachten 2016

21.12.2016 - Allen Freunden und Geschäftspartnern wünschen wir eine besinnliche Adventszeit, erholsame Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in ein erfolgreiches Jahr 2017.

Die Weihnachtskarte als pdf-Datei.


30.11. - 01.12.2016 3. nuBau in Weimar

Die 3. Tagung Nutzerorientierte Bausanierung (nuBau) findet am 30.11. und 01.12.2016 an der Bauhaus-Universität in Weimar statt. 
Der Fokus der Tagung liegt auf den Bereichen
- Instandhaltung und Instandsetzung von Bauwerken,
- Baustoff-Forschung,
- Moderne Methoden der Werkstoffanalyse und Schadensdiagnostik,
- Digitale Bauwerksaufnahme.
Im Programm finden Sie detaillierte Informationen.
 

Zukünftige Normen zum Korrosionsschutz von Stahlbauten

24.08.2016 - Gegenwärtig werden alle Teile der DIN EN ISO 12944-Reihe überarbeitet. Aktuell läuft das Einspruchsverfahren für die veröffentlichten Entwürfe. Am 23.08.2016 fand in Berlin die Einspruchsitzung für DIN EN ISO 12944 Teil 5 statt, an der Prof. Gieler teilnahm, um die eingereichten Einsprüche zu erläutern. Die Normen-Entwürfe sind über den Beuth-Verlag zu beziehen.


Zukünftige Instandhaltungsrichtlinie des DAfStb - Einspruchverfahren gestartet

24.08.2016 - Die zukünftige Instandhaltungsrichtlinie des DAfStb ist im Gelbdruck erschienen und das Einspruchverfahren wurde gestartet. Alle Mitglieder des DAfStb können ihre Einsprüche bis zum 16. September 2016 beim DAfStb, Nicht-Mitglieder über ihre Mitgliedsverbände des DAfStb einreichen.

Das Regelwerk wird die seit 2001 gültige Instandsetzungsrichtline ersetzen und wesentliche Neuerungen enthalten. U. a. wird die Instandhaltungsrichtlinie mit europäischen Regeln harmonisiert sein.


Neue Internetseite online

01.08.2016 - Ab sofort präsentieren wir uns mit einer neuen Internetseite. Das Informationsangebot haben wir deutlich erweitert und das Design der Seite komplett gemäß unserem neuen Corporate Design aufgestellt.
Ältere Meldungen finden Sie im Archiv.

3. WTA-Kolloquium Betoninstandhaltung

14.06.2016 - Das 3. WTA-Kolloquium Betoninstandhaltung fand am 14.06.2016 in Rapperswil in Kooperation mit der WTA Schweiz unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Felix Wenk und Prof. Dr.-Ing. Rolf P. Gieler statt. Die ca. 80 Teilnehmer der Veranstaltung erhielten von den Referenten aktuelle Informationen zur Instandhaltung von Infrastrukturbauwerken. Alle Vorträge (Abstracts) können über das Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB frei bezogen werden.


 2. WTA-Kolloquium Betoninstandhaltung in Fulda am  

18.06.2015 - Das 2. WTA-Kolloquium Betoninstandhaltung fand am 18.06.2015 in Fulda in Kooperation mit der Ingenieurkammer Hessen (IngKH) statt. Alle Vorträge (Abstracts) können über das Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB (Link) frei bezogen werden.

Die Veranstaltung wurde als Fortbildung mit 8 UE für 

  • Bauvorlageberechtigte, 
  • Beratende Ingenieure, 
  • Nachweisberechtigte für Standsicherheit 

durch die

  • Ingenieurkammer Hessen
  • Ingenieurkammer Baden-Württemberg
  • Ingenieurkammer des Saarlandes
  • Ingenieurkammer Thüringen
  • Bayerische Ingenieurkammer Bau

sowie durch die

  • Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen

 anerkannt.


1. WTA-Kolloquium Betoninstandhaltung 

14.06.2013 - Das 1. WTA-Kolloquium Betoninstandhaltung fand in Fulda statt, und wurde mit unserer Unterstützung organisiert. Einige Impressionen von der Veranstaltung finden Sie auf der Internetseite der WTA.

Im Rahmen des Kolloquiums wurden aktuelle Themen aus diesem Gebiet behandelt. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Ingenieurkammer Hessen statt und wird von weiteren Ingenieurkammern (u.a. Hessen, Bayern, NRW) als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.


28.05.2013 - Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001

Prof. Dr. R. Gieler ist nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung Energiemanagementbeauftragter (TAW-Cert) und Interner Energiemanagementauditor (TAW-Cert) nach DIN EN ISO 50001. Daher können wir KMU nun auch kompetent beim Aufbau eines Energiemanagementsystems unterstützen.


05.05.2012 - Aktionslinie Hessen-Umwelttech berichtet über ein Praxisbeispiel zur Energieeffizienz in KMU (Lackproduzent)

Die Aktionslinie Hessen-Umwelttech stellt ein mit dem Programm Hessen-PIUS gefördertes Projekt zur Verbesserung der Energieeffizienz bei einem mittelständischen Unternehmen vor, das Speziallacke herstellt, die vor allem von der Automobil und Glasindustrie verwendet werden. Den Flyer dazu finden Sie hier.


12.03.2012 - Aktionslinie Hessen-Umwelttech berichtet über ein Praxisbeispiel zur Energieeffizienz in KMU (Spedition)

Die Aktionslinie Hessen-Umwelttech stellt ein mit dem Programm Hessen-PIUS gefördertes Projekt zur Verbesserung der Energieeffizienz bei einem überregional tätigen Logistik-Unternehmen vor. Den Flyer dazu finden Sie hier.


27.01.2012 - Die neue Norm zum Energiemanagement DIN EN ISO 50001 ist erschienen

Die neue Norm zum Energiemanagement DIN EN ISO 50001:2011-12 Energiemanagementsysteme - Anforderungen mit Anleitung zur Anwendung ist erschienen. Diese ersetzt die Vorgängernorm DIN EN 16001:2009-08. Das Regelwerk unterstützt Organisationen beim Aufbau von Systemen und Prozessen zur Verbesserung ihrer Energieeffizienz. Unsere Leistungen dazu hier.


WTA-Tag 2011 am 10.und 11.03.2011 in Fulda erfolgreich verlaufen

12.03.2011 - Im Rahmen der WTA-Tage 2011 der Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege in Europa fanden sich mehr als 80 interessierte Fachleute aus 6 europäischen Ländern zum Austausch der aktuellen Erkenntnisse auf den Gebieten des Bauinstandsetzens und der Bauphysik an der Hochschule in Fulda zusammen.

Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hatte Cornelia Zuschke, Stadtbaurätin der Stadt Fulda, übernommen. In ihrer Begrüßungsrede übermittelte sie die Grüße des Oberbürgermeisters und der Stadtverordneten und wies auf die hohe Bedeutung der Wissensvermittlung und des fachlichen Austauschs im Bereich des Bauens im Bestand hin.

In den Reports der 8 fachbezogenen Referate der WTA international wurden neue Erkenntnisse aus verschiedenen Bereichen des Bauens im Bestand durch aktive Mitglieder der einzelnen Arbeitsgruppen präsentiert.

Das 27. internationale WTA-Kolloquium stand unter den Themen „Dauerhaftigkeit von Beton und Energieeffizienz“. In 12 höchst anspruchsvollen Vorträgen berichteten Experten aus unterschiedlichen Disziplinen des Bauwesens, aber auch aus anderen Fachbereichen, über die aktuellen Ergebnisse aus Wissenschaft und Forschung in vier Sektionen. In der Diskussion mit Fachleuten und Mitgliedern der WTA konnten diese Erkenntnisse mit den WTA-Merkblättern abgestimmt werden. Die Beiträge wurden in einem vom diesjährigen Organisator, Prof. Dr. Rolf P. Gieler, Fulda, herausgegebenen Tagungsband (Bestellung unter www.wta.de) zusammengefasst.

Einer der Höhepunkte der Veranstaltung war die Verleihung des WTA-Preises 2011 an Dipl.-Ing. Annegret Hofmann für ihre an der Bauhaus-Universität Weimar entstandene Diplom-Arbeit „Einfluss der Gesteinskörnung auf die Blasenbildung von Beschichtungen auf Beton“.

Wissensreiche Tage in freundschaftlicher Gemeinschaft von Architekten, Ingenieuren, Denkmalpflegern aus Wissenschaft und Praxis der Gebiete Bauinstandsetzen und Bauphysik fanden in den Räumen der Hochschule Fulda einen anspruchsvollen Rahmen.

Der Vize-Präsident der WTA, Prof. Harald Garrecht, TU Darmstadt, lud in seinem Schlusswort zum WTA-Tag 2012, am 08. und 09. März 2012 in der Schweiz sehr herzlich ein.


26.11.2010 - Hessen-Umwelttech NEWS 4/2010 berichtet über ein mit Hessen-PIUS gefördertes Projekt

Ein mit dem Programm Hessen-PIUS gefördertes Projekt zur Verbesserung der Energieeffizienz stellt die von der Aktionslinie Hessen-Umwelttech herausgegebene Zeitschrift Hessen-Umwelttech NEWS 4/2010 auf Seite 5 vor. Die Aktionslinie Hessen-Umwelttech ist eine Maßnahme des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, Projektträger ist die HA Hessen Agentur GmbH. Die Analyse der energetischen Situation eines auf Glas- und Automobillacke spezialisierten Lackproduzenten, das Ermitteln der Einsparpotenziale sowie die Konzeption von technischen Lösungen erfolgten im Rahmen einer Beratung durch management consulting.


18.11.2010 - Eingetragen in die Vor-Ort-Energieberaterliste des Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V. (RKW)

Prof. Dr. Rolf P. Gieler wird nun auch in die  Liste des RKW aufgenommen. In den letzten Jahren wurden zahlreiche geförderte Vor-Ort-Energieberatungen für KMU von uns durchgeführt, siehe Referenzen.


05.08.2010 - Eingetragen in die Liste der Fachplaner für Energieeffizienz der Ingenieurkammer Hessen (IngKH)

Prof. Dr. Rolf P. Gieler wird aufgrund der beruflichen Qualifikation und der Fortbildungsmaßnahmen zu den Themenbereichen Bauphysik, EnEV, Anlagentechnik, Allgemeine Energieeinsparberatung u.a. in die  Liste der Fachplaner für Energieeffizienz der Ingenieurkammer Hessen aufgenommen.


1. Preis beim Architekturwettbewerb Energieeffiziente Sanierung - Wohn-Hochhaus Straubing

20.05.2010 - Das Architekturbüro sturm und wartzeck gewinnt beim Architekturwettbewerb Energieeffiziente Sanierung - Wohn-Hochhaus Straubing, Pfauenstraße den 1. Preis. Der Entwurf entstand unter Mitwirkung des Ingenieur- und Sachverständigenbüros Prof. Dr.-Ing. Rolf P. Gieler in Kooperation mit Dipl.-Ing. Volker Biedenbach, FH Giessen-Friedberg, FB 03 MMEW.

Ein 14-geschossiges ehemaliges Altenwohnheim aus dem Jahr 1964 soll zu einer energieeffizienten Wohnanlage mit einem differenzierten Wohnungsangebot umgebaut werden. Die Maßnahme wird im Rahmen des Modellvorhabens "e%-Energieeffizienter Wohnungsbau" der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium realisiert und gefördert.

Auszug aus dem Protokoll der Preisgerichtssitzung vom 07.05.2010: "Die Gebäudehülle weist einen hohen Dämmstandard auf. .... Die Wohnungen erhalten dezentrale Komfortlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung. ... lässt die Bearbeitungsstufe auf eine intensive Auseinandersetzung mit der Thematik schließen. ... Das Energiekonzept kann wirtschaftlich sinnvoll realisiert werden. Die Arbeit verzichtet auf aufwändige Maßnahmen und schafft es, durch überschaubare Eingriffe eine deutliche Aufwertung des Stadtbildes, der Wohnqualität und der Wirtschaftlichkeit zu erreichen, die mit dem viel strapazierten Begriff „Nachhaltigkeit“ hier treffend bezeichnet ist." 


Sachverständiger für Energieeffizienz von Gebäuden

31.01.2010 - Nach erfolgreich abgeschlossener Fachfortbildung darf Prof. Dr. Rolf P. Gieler seit dem 30.01.2010 die Bezeichnung "Sachverständiger für Energieeffizienz von Gebäuden (EIPOS)" (Registrier-Nr. 1191-07-2010 bei EIPOS an der Technischen Universität Dresden e.V. und dem IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH) führen. Die mehrmonatige Ausbildung vertiefte das Fachwissen in allen energetisch relevanten Bereichen der Gebäudehülle und der Anlagentechnik, den rechtlichen Grundlagen, wie EU-Richtlinie „Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden“ und ihre nationale Umsetzung in Deutschland, EnEV, EEG und insbesondere auch die Methoden zur Berechnung nach DIN V 18599. Ein Schwerpunkt der Ausbildung ist u.a. das Entwickeln von Energiekonzepten mit Wirtschaftlichkeitsbewertung. Unseren Kunden können wir mit diesem detaillierten Fachwissen nun eine noch qualifiziertere Beratung bieten.


22.12.2009 - Die WTA-Arbeitsgruppe "Klima und Klimastabilität in historischen Räumen" stellt ihr neues Merkblatt vor. Hierzu sind zwei Termine geplant: 26.01.2010 in Köln und 09.02.2010 in Dresden. Anmeldung über die WTA


19.12.2009 - The 13th International Congress on Polymers in Concrete (ICPIC 2010) will be held at CS Madeira Atlantic Resort, in Funchal, capital of Madeira Island, Portugal, from 10 to 12 February, 2010. The congress covers all the subjects related with polymers in concrete. These materials are widely used together because the polymers became part of a search for durable and sustainable construction materials. The synergic action between polymers and concrete offers great opportunities for the future of construction industry. Weitere Informationen erhalten Sie hier 


18.12.2009 - Das neue WTA-Merkblatt 3-16-09/D Kunststeinrestaurierung wird am 21. Januar 2010 (Universität Kassel – Gießhaus) vorgestellt. In Abgrenzung zu  bestehenden Regelwerken und Merkblättern für die Betoninstandsetzung werden in diesem Regelwerk nicht nur die technischen Anforderungen für die Restaurierung des Materials Kunststein  dargestellt, sondern vor allem die Vorgehensweise zum Erhalt der gestalteten und historisch wertvollen Oberflächen vermittelt. Weitere Informationen erhalten Sie hier 


16.12.2009 - Allen unseren Kunden und Geschäftsfreunden wünschen wir besinnliche Weihnachten und einen optimalen Start in ein erfolgreiches Jahr 2010 [mehr]. 


09.11.2009 - Die Technische Akademie Esslingen (TAE) führt am 24. und 25. Juni 2010 ein Seminar zum Thema Korrosionsschutz nach DIN EN 12944 durch. Der Stand der Technik im Korrosionsschutz von Stahlbauten ist in der Basisnorm DIN EN ISO 12944 sowie in zusätzlichen technischen Vertrags- und Prüfbedingungen erläutert bzw. vorgegeben. Diese Regelwerke beschreiben die Eigenschaften der Beschichtungsstoffe und definieren die grundsätzliche Eignung der daraus hergestellten Beschichtungen in unterschiedlicher Atmosphäre. ... [mehr ]


09.11.2009 - Die Technische Akademie Esslingen (TAE) führt am 02. und 03. Februar 2010 das vierte Kolloquium Verkehrsbauten durch. Dabei werden neue Themenschwerpunkte im Bereich der betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen, Projektentwicklung, Haustechnik und Rechtsfragen gesetzt. Daneben bleiben die Themen Konstruktion, Gestaltung, Architektur, Verkehrsführung, Schutz- und Instandsetzungmaßnahmen jedoch weiterhin aktuell.. [mehr]


10.08.2009 - Die Technische Universität Dresden bietet mit der DenkmalAkademie e.V. in der Deutschen Stiftung Denkmalschutz am Freitag, 11. September 2009 in Köln ein Seminar an, bei dem vor allem die optischästhetischen Probleme bei der Sanierung von Sichtbetonoberflächen behandelt werden. [mehr


25.03.2009 - Das Europäisches Institut für postgraduale Bildung an der Technischen Universität Dresden e. V. (EIPOS) bietet in diesem Jahe erstmalig eine Fortbildung Fachplaner für Bauwerksinstandsetzung nach WTA/EIPOS an. Zum Thema Schutz und Instandsetzung von Stahlbetonbauteilen wird der Leiter des WTA-Referats Beton, Prof. Dr. Rolf P. Gieler, referieren. Weitere Hinweise erhalten Sie hier


19.03.2009 - Die EnEV 2009 tritt im Herbst in Kraft. Nach dem Beschluss des Bundesrates vom 6. März 2009 hat nun auch die Bundesregierung der Novellierung der Energieeinsparverordnung am 18. März 2009 zugestimmt. Die EnEV 2009 wird demnach im Herbst diesen Jahres in Kraft treten; der genaue Termin wird noch festgelegt. Die energetischen Anforderungen an Neubauten werden dann um durchschnittlich 30 Prozent steigen, ebenso bei wesentlichen Änderungen an bestehenden Gebäuden. Auch werden die Berechnungsverfahren in Teilen angepasst und zusätzliche Bestimmungen zum Vollzug der Verordnung eingeführt. 


07.03.2009 - Am 13. März 2009 findet das 25. WTA-Kolloquium unter dem Titel "Bauinstandsetzen heute“ in Darmstadt an der Technische Universität statt. Die Themen umfassen die Bereiche Nachhaltigkeit und Energieeffizienz, Verordnungen, Normen und Richtlinien, Feuchteschutz und Diagnoseverfahren. Anmeldungen unter [mehr


10.02.2009 - Das 28. Mitteldeutsche Bau-Reko-Kolloquium findet am 29. April 2009 in Freiberg statt. Als Thema haben die Veranstalter (Netzwerk CIB.Weimar e.V., Förderkreis für Bauwerkserhaltung e.V. sowie die Bauhaus-Universität Weimar) in diesem Jahr "Beton im Denkmal - Ästhetik, Funktion, Technologie" gewählt.  [mehr ]


29.01.2009- Zinssenkung in den Programmen der KfW Förderbank. Ab dem 16.01.2009 gelten neue Zinskonditionen in zahlreichen Programmen der KfW Förderbank. Das aktuelle Konditionentableau für alle Programme der KfW Förderbank erhalten Sie hier


16.12.2008 - Allen unseren Kunden und Geschäftsfreunden wünschen wir besinnliche Weihnachten und einen optimalen Start in ein erfolgreiches Jahr 2009.


 

 

AKTUELLES

Archiv

Ältere Meldungen finden Sie im Archiv.

TERMINE

BAUSUBSTANZ Sonderheft FLUGDACH – FALTWERK – FERTIGTEILE

Der bauliche Umgang mit Denkmalen der 1950er –1980er Jahre

Am 10.11.2018 veranstalteten die Vereinigung der Landesdenkmalpfleger (VDL), die Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege (WTA) e.V. und das Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau (IRB) im Rahmen der denkmal 2018 in Leipzig eine Tagung zum Thema unter Mitwirkung von Prof. Dr. Gieler. Details finden Sie hier. Vom IRB-Verlag erschien Mitte 2019 ein Sonderband der Zeitschrift BAUSUBSTANZ mit den Beiträgen der Referenten. 

Titel Sonderheft Zeitschrift BAUSUBSTANZ

 

Betoninstandhaltung und Denkmalpflege – Fachbeitrag in Bausubstanz 2 2018

30.04.2018 - In dem Artikel in der Fachzeitschrift Bausubstanz 2|2018 des Fraunhofer IRB Verlags gibt Prof. Gieler Antworten auf die Frage "Regelwerke der Betoninstandhaltung und Denkmalpflege – ein Widerspruch?". Dabei werden wesentliche Grundsätze bei der Betoninstandsetzung von Bauwerken nach den geltenden Regelwerken genannt und technische Möglichkeiten für Denkmale dargestellt. Die dargestellten Beispiele können zwar nicht generell auf jedes Bauwerk übertragen werden, zeigen jedoch, dass trotz Denkmalschutz individuelle Lösungen möglich sind.